Erotische Fantasien

Ich bin heute vormittag am Rhein spazieren gegangen.
In der Luft habe ich heute zum ersten Mal den Herbst gerochen.
Kennst du diesen ganz speziellen Duft ?
Der Duft vom beginnenden Winterzauber.
Ich liebe den Winter und den Schnee.
Wenn es draußen eiskalt ist dafür aber drin knisternd heiß …
Automatisch beginnt mein Kopfkino und ich habe folgende Fantasie in meinen Gedanken –
Diese verdeutlichen sich und alles ist sehr ausgeprägt und real …
Ich stelle mir vor, wie ich in London spaziere, durch den Greenwich Park in die Bond Street.
Entlang der ganzen schönen Geschäfte, Richtung Grosvenor Street, zu Agent Provocateur.
Ich trete mit einem teuflischen Grinsen in die Agent Provocateur Boutiqué ein – wissentlich für welchen speziellen Anlass ich hier bin und was ich geheimnisvolles kaufe für meinen Zweck.
Natürlich gönne ich mir ein Dessous Set – ich verwöhne mich !
Ich habe mir ein kleines Spiel in der Umkleide, während ich mich auszog, überlegt …
Und zwar wie wir uns in London, in einem geilen Penthouse Hotel Zimmer, treffen.
Ich klopfe an die Hoteltüre und trage meinen langen, weichen, Nappa Leder Burberry Mantel.
In der Taille eng geschnürrt, schwarze Leder Louis Vuitton High Heels, schwarze Nylons scheinen unter dem Mantel durch und umhüllen meine Waden, weich und samtig und dennoch flattrig geknittert an meinen grazilen Knöcheln …
Im angewinkelten Arm meine klassische Louis Vuitton Speedy 35´Handtasche –
Klassische Eleganz gepaart mit der modernen sportlich eleganten Größe – nicht zu groß und dennoch nicht zu klein, so dass Mann sich auf einen spannenden Abend freuen kann …
Du bittest mich herein und ich trete dominant und zielsicher ein.
Ich lege meine Tasche auf das Bett und setze mich in den Sessel – bewusst von mir den Sessel gewählt !
Denn es gibt nur eine Lady in diesem Raum und ein Spielobjekt !
Und das Spielobjekt wird schnell seinen Platz lernen und zu schätzen wissen – denn auch nur solange ist es interessant für mich !
Du fragst mich was ich trinken möchte und ich verlange gezielt nach einem Dom Pérignon Charme D´Irene.
Und dazu Erdbeeren.
Der Zimmer Service kommt schnell.
Der Herr vom Zimmerservice schenkt mir etwas ein, ich teste und stimme nickend zu.
Bevor er dir einschenken kann, fordere ich ihn auf, das Zimmer zu verlassen und dass das erstmal alles sei.
Er schaut mich mit großen Augen an und ist scheinbar erregt von meiner dominant erotisch und dennoch verspielten Art.
Dich erregt die Situation ebenfalls, da du meine Neigungen und mein wahres Ich kennst.
Außerdem weißt du bereits welche versauten Spielchen auf dich die ganze Nacht warten…
Wir sind alleine im Zimmer und ich berühre sanft das Champagner Glas mit meinen feucht roten Lippen.
Leicht geöffnet und den Blick auf dich gerichtet.
Und dann hörst du mit sanfter leiser und sehr bestimmender Stimme, dass du langsam meine High Heels ausziehen sollst.
Du kommst zu meinen Knien, auf den Boden kriechend, du ziehst mir langsam die Louis Vuitton High Heels aus und legst sie hin.
Ich sage dir anschließend, dass du meine Füße gefühlvoll streicheln sollst und mit deinen Lippen erwärmen sollst.
Ich genieße die Liebkosung und deine Hingabe in vollen Zügen.
Ich lasse dich weiter am Blut lecken bis du in einem Rausch ähnlichem Zustand bist, getrieben von deiner Geilheit, welche unübersehbar ist und mir sehr gefällt.
Dann stoppe ich dich, indem ich aufstehe und dich auffordere dich auf das Bett zu legen wenn du mehr davon willst !
Du folgst natürlich meiner Anweisung, vor allem weil deine Gedanken nur von deiner Geilheit getrieben werden.
Ich gehe langsam wie eine Katze zu meiner Louis Vuitton Handtasche und du hörst sehr schnell das klirren von Metall.
Ich befestige dich sehr schnell und gekonnt am Hotelbett.
Deine Geilheit ist unübersehbar.
Ich habe immer noch meinen weichen Leder Burberry Mantel an, welcher meine zarte Taille und meine dünnen Waden betont.
Ich spiele mit meinem Fuß an deinen Eiern, gleite mit meinen von Nylon umhüllten Füße an deinem Schwanz entlang.
Dann frage ich dich leise, ob du mehr sehen willst was ich unter meinem Mantel trage ?
Außerdem warne ich dich, dass du mit dem Feuer spielst und dass nach jeder Belohnung auch eine Strafe folgt !
Ich frage dich, ob du dir darüber im klaren bist ?
Du antwortest es ist dir alles wert –
So soll es sein !
Ich ziehe langsam den Knoten in meiner Taille auseinander und spiele mit den zwei Gürtelenden.
Dann knöpfe ich langsam den Mantel auf, schiebe erst eine Seite weg und dann die andere…
Ich trage mein neues Agent Provocateur Dessous Set…
Dazu natürlich den passenden Strapshalter, an welchem meine Nylons mit Ziernaht gehalten werden.
Der Bh in Größe 75 DD, den String in Small und den Strapshalter ebenfalls in Small.
Schlank mit großen Brüsten.
Während du mich bewunderst ziehe ich mir meine Haarnadel langsam aus dem Haar und meine strenge Hochsteck Frisur öffnet sich langsam zu einer wilden, dunkelbraun / schwarzen wilden Mähne …
Ich lächle dich an und komme langsam runter zu dir.
Du bist so geblendet von meinem Anblick, der Erotik und Schönheit, so dass du gar nicht bemerkst, wie sich mein spitzes Knie in deine Eier presst…
Nun bemerkst du den immer größer werdenden Druck und du versuchst das Schreien zu unterdrücken.
Ich lache dich aus und erinnere dich an meine Warnung dabei drücke ich mein Knie so feste wie möglich in deine Eier …
Und als du denkst du hast es geschafft, da verpasse ich deiner Geilheit einen gezielten Kick während ich dir die Luft zum atmen nehme …
Ich spiele die ganze Nacht mit dir.
Ich quäle dich, indem ich zwischendurch ästhetische Pornos schaue und dann wieder ganz perverse Pornos.
Vielleicht spiele ich auch mit mir selbst ?!
Und du kannst nix machen !
Du bist fixiert.
Du bist auf meine Berührungen angewiesen.
Wenn ich Lust habe, dann bringe ich dich bis zum spritzen…
und dann lasse ich kurz vorher los und bestrafe dich für deine zügellose Geilheit mit einem harten gezielten Kick …
Mal sehen wie lange es Zuckerbrot und Peitsche gibt bis ich dich …
Lady Electra

This function has been disabled for Domina Lady Electra.